Die Rolle des Mediators in der Mediation

Die Rolle des Mediators

Der Mediator/ die Mediatorin ist ein neutrale,  allparteiliche Person, die ein strukturiertes Verfahren durchführt, das es zwei oder mehreren Konfliktparteien ermöglicht, auf konsensualem Weg zur Lösung des zwischen ihnen bestehenden Konfliktes zu gelangen.  Die konkrete Ausgestaltung des Mediationsprozesses obliegt dem Mediator.

Auch rechtlich betrachtet bezieht sich der Begriff „Mediator/Mediatorin“ auf die Person, die die Dienstleistung der Mediation anbietet und durchführt.[1]

Rolle des Wirtschaftsmediators   © Ernst A. Jost

Das EU-Mediations-Gesetz (EU-MediatG) definiert in § 2 (1):

Mediator: eine dritte Person, die ersucht wird, eine Mediation auf wirksame, unparteiische und sachkundige Weise durchzuführen, und die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in einem Mitgliedstaat hat;“[2]

Auf die Rolle des Mediators/der Mediatorin und die Vielfalt der Ausübungsmöglichkeiten des Berufs des Mediators/der Mediatorin gehen Duve/ Eidenmüller/ Hacke ein:

So können Sie (sic) sich in dieser Rolle z. B. darauf beschränken, aufmerksam zuzuhören, Ihr (sic) Mitgefühl oder Ihre (sic) Anteilnahme zu zeigen und im Übrigen der Diskussion freien Lauf zu lassen. Vielleicht halten Sie (sic) es aber auch für besser, die Verhandlung vorab nach Themen zu strukturieren und den Ablauf zu kontrollieren. Manche Mediatoren verhandeln mit den Konfliktparteien lieber in getrennten, andere vorzugsweise in gemeinsamen Gesprächen. Im Austausch mit den Beteiligten kann ein Mediator Anregungen geben oder einen eigenen Lösungsvorschlag unterbreiten. Er kann sich auf die Erörterung bestimmter Streitpunkte konzentrieren oder Hintergründe erforschen.“ [3] [1]    Vgl. Gabler Wirtschaftslexikon. 16., vollständig überarbeitete und aktualisierte Auflage, K – R; Wiesbaden: 2004, S. 2012
[2]    Bundesgesetz über bestimmte Aspekte der grenzüberschreitenden Mediation in Zivil- und Handelssachen in der Europäischen Union (EU-Mediations-Gesetz – EU-MediatG): StF: BGBl. I Nr. 21/2011 (NR: GP XXIX RV 1055 AB 1125 S. 99. BR; AB 8469 S. 795.); S. 1. Unter: http://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung/Bundesnormen/20007234/EU-MediatG%2c%20Fassung%20vom%2018.12.2013.pdf; (abgerufen am 18. 12. 2013; 12:55)
[3]    Duve, C.; Eidenmüller, H.; Hacke, A.: Mediation in der Wirtschaft: Wege zum professionellen Konfliktmanagement; 2., neu bearbeitete Auflage 2011; Köln: 2011, S. 83

Kontakt: office {at} leadership-institute.at