Coaching – Definition und Herkunft

Coaching – Definition und Herkunft

Der Begriff Coaching stammt aus dem ungarischen Dorf Kocs. Dort wurde eine Kutsche entwickelt, die mit einer speziellen Federung ausgestattet war. Diese Federung sollte es Passagieren ermöglichen, ohne größere Erschütterungen über unebenes Gelände zu reisen. So konnten Schlaglöcher und andere Hindernisse erfolgreich überwunden werden.

Seit wann gibt es Coaching?

Der Begriff Coaching wurde später im akademischen Bereich aufgegriffen. Man verstand darunter die Hilfe, die Lehrer ihren Schülern zuteil werden ließen, um schwere Prüfungen zu bestehen.
Schließlich wurde der Begriff Coaching auf Sport und danach auch auf den Bereich der Unternehmensführung übertragen.

Coaching Definition

Eine Definition des Begriffs Coaching könnte also lauten:  (Executive) Coaching unterstützt Führungskräfte, erfolgreich mit den Herausforderungen des Führungsalltags umzugehen.

Was ist Führungskräfte-Coaching?

Sie helfen Führungskräften, ihre Ziele und Aufgaben strategisch zu analysieren und zu planen. Durch den gezielten Einsatz vorhandener Stärken lernen Klienten, ihre beruflichen Ziele effizienter als bisher zu erreichen. Diese Form des Coachings wird auch als Führungskräfteentwicklung bezeichnet. Sie entwickelte und etablierte sich in den USA der späten 1980er und 90er-Jahre. Zu Beginn des dritten Jahrtausends begann sich die Disziplin auch in Europa Fuß zu fassen. Erst im letzten Jahrzehnt hat sich der Begriff Executive Coaching fix in den Unternehmensleitungen und HR-Abteilungen großer österreichischer Konzerne entwickelt.

Executive Coaching gilt heute als interaktiver Ansatz zur individuellen Leistungssteigerung von Führungskräften, dem Nutzbarmachen ihrer Leistungspotenziale und dem Erwerb von Fähigkeiten zur Sicherung strategischer Wettbewerbsvorteile.

Autor:  Dr. Judith Girschik

Kontaktieren Sie uns, um mehr über unsere Coaching-Angebote zu erfahren:

Kontakt:
+43 664 954 53 09
office {at} leadership-institute.at